LPI-EF: Hund fraß Köder – Efurt

Erfurt (ots)

Eine Hundebesitzerin hatte am Mittwochnachmittag in Erfurt-Salomonsborn große Angst um ihren Hund. Sie hatte am Nachmittag mit ihrem Vierbeiner einen Spaziergang am Sportplatzweg unternommen. Der Hund fraß plötzlich etwas vom Boden und verschluckte es. Als der Hund einen zweiten Happen fressen wollte, nahm ihm die 73-jährige Rentnerin diesen schnell weg. Sie sah mit Entsetzen, dass es sich um einen Hundeköder handelte. Dieser bestand aus Gehacktem und war mit Nägeln durchsetzt zu einem Bällchen geformt. Sie stellte den Köder sicher und eilte zum Tierarzt, der dem Tier zum Glück helfen konnte. Der Hund konnte den Köder wieder ausbrechen, wurde allerdings leicht verletzt. Die Polizei rät in dem Zusammenhang besonders achtsam bei Spaziergängen mit Hunden zu sein und diese am besten an der Leine zu führen. Die Beamten vom Inspektionsdienst Erfurt-Nord erhoffen sich Hinweise von Zeugen, unter Tel. 0361/ 7840-0. (CD)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 7. März 2019 — 20:41