LPI-J: Pressebericht PI Weimar vom 05.12.2019

Weimar (ots)

Eigentumsdelikte

Gestern Vormittag wurde aus Barchfeld a.d.Ilm der Diebstahl eines Zigarettenautomaten angezeigt. Unbekannte Diebe trennten diesen von einem Mast und entwendeten das komplette Gerät. Aufgestellt war der Automat direkt vor dem Bürgerhaus. Derzeit wird geprüft, ob es sich bei einem am Dienstag in Rittersdorf aufgefundenen Automaten, um das Beutegut handelt.

Im Zeitraum zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag brachen Unbekannte in das Vereinshaus des FC Einheit Bad Berka ein. Nachdem die Täter einen Zaun überstiegen, hebelten sie eine Stahltür zu den Räumlichkeiten des Vereins auf. Mit Werkzeug und der Vereinskasse verließen sie das Objekt wieder. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Von einer Baustelle im Ortszentrum Kranichfeld entwendeten unbekannte Diebe am Mittwoch während der Mittagspause eine Steinsäge im Wert von über 1.000 Euro.

Nur zehn Minuten war ein 40-jähriger Mann aus Blankenhain in einem Supermarkt. Die Zeit und die Tatsache, dass er vergaß sein E-Bike vor dem Markt anzuschließen, reichte für den Dieb. Als er den Laden verließ, musste der Blankenhainer das Fehlen seines Rades feststellen. Während der Anzeigenerstattung stellte sich zusätzlich heraus, dass der Mann stark alkoholisiert war. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Mit diesem Wert ist es untersagt sich auf ein Fahrrad zu setzen.

Betrug

Am Mittwoch, gegen 16:30 Uhr erhielt eine Angestellte in einem Legefelder Supermarkt einen Anruf von einer vermeintlichen Mitarbeiterin der Rewe-Markthotline. Sie wies die Mitarbeiterin an, ihr die Karten-Codes diverser Gutscheinkarten zu übermitteln. Zuvor sollten die Karten mit unterschiedlich hohen Geldbeträgen geladen werden. Erst nach einigen Karten erschien der Mitarbeiterin die Situation fragwürdig und sie beendete das Gespräch. Bis dahin entstand aber bereits ein Schaden von 1.800 Euro.

Verkehrsdelikte

Gegen 9:30 Uhr geriet gestern in Weimar Nord ein 18-jähriger BMW-Fahrer in eine Verkehrskontrolle. Hierbei reagierte ein durchgeführter Drogenvortest positiv auf den Konsum von Cannabis.

Selbiges Ergebnis ergab der Test im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Asbachstraße. Hier wurde eine Stunde zuvor ein 34-jähriger Skoda-Fahrer in eine Kontrolle gewunken. Beide mussten zur Blutentnahme und sie erwartet ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Ehrliche Finderin

Bereits seit 18.10.2019 liefen umfangreiche Ermittlungen nach dem Eigentümer eines mittleren vierstelligen Geldbetrages. Eine 26-jährige Weimarerin stieß bei ihrem Einkauf im Rewe-Center in Schöndorf auf einen am Einkaufswagen vergessenen Beutel. Hierin befand sich eine Tasche mit dem Geld. Umgehend informierte die Frau die Polizei und übergab das Geld. Weitere in der Tasche befindliche Unterlagen ließen keinen eindeutigen Schluss auf den Eigentümer zu, sodass dieser erst in den vergangenen Tagen zweifelsfrei identifiziert werden und gestern sein Geld zurückbekommen konnte. Es handelte sich um einen 59-jährigen Weimarer Unternehmer, der jetzt umgehend Kontakt zu der Finderin aufnehmen will, um sich entsprechend zu bedanken. Diesem Dank schließt sich die Weimarer Polizei ausdrücklich an – Erfahrungen zeigen, dass das Verhalten der Frau nicht mehr selbstverständlich ist.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 5. Dezember 2019 — 23:02