LPI-J: Eisenberger „Mohrenfest“ weitestgehend friedlich abgelaufen

Das diesjährige Eisenberger „Mohrenfest“, welches vom 17.06. – 19.06.2022 stattfindet, verlief an den ersten beiden Veranstaltungstagen weitestgehend störungsfrei.

In den frühen Morgenstunden des 18.06.2022 gerieten zwei Männer auf dem Markt wegen eines Wohnungsschlüssels in Streit. Da man sich nicht einigen konnte, ließ man den Worten Taten folgen. Der Lebensunerfahrenere erlitt hierdurch einen Cut an der rechten Augenbraue. Nach Eintreffen der Polizei musste der Endfünfziger schließlich doch noch den Schlüssel aushändigen. Er handelte sich genauso eine Anzeige ein wie sein jüngerer Kontrahent, der ebenfalls einer Körperverletzung bezichtigt wurde.

Bereits am Vorabend gerieten zwei Mittvierziger in der Schützengasse in Streit. Die verbale Auseinandersetzung zwischen dem Mann und der Frau mündete schließlich darin, dass der männliche Part seine Wut an einem fremden geparkten Auto ausließ, wodurch die Heckscheibe in Mitleidenschaft geriet.

Zwei weitere körperliche Auseinandersetzungen in den frühen Morgenstunden des Sonntag wurden ebenfalls polizeibekannt. Während bei einer Körperverletzung zwei Kontrahenten gegen eine Person den Kürzeren zogen, verlief es bei der nächsten Entgleisung andersherum. Hier wurde ein 27-Jähriger in unmittelbarer Nähe zum Festgelände unvermittelt von drei Personen angegriffen und durch einen Angreifer zu Boden gebracht. Der Geschädigte wurde durch die danach einprasselnden Schläge verletzt und musste sich einer ärztlichen Behandlung unterziehnen.

Eine für den Samstag angemeldete Demonstration im Eisenberger Friedenspark, die sich kritisch mit der Bezeichnung des Festes auseinander setzte, verlief bei einer Teilnehmerzahl von 100 Personen störungsfrei.

Die Polizei war auf Grund dieser Anmeldung mit starken Kräften vor Ort. Das Festgelände selbst wurde durch den Sicherheitsdienst bewacht.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der örtlich zuständigen Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Saale-Holzland
Telefon: 036428 640
E-Mail: dsl.pi.saale-holzland@polizei.thueringen.de