LPI-J: Medieninformation zum Einsatzgeschehen am 13. Juni 2022 im Schutzbereich der Landespolizeiinspektion Jena

Am 13. Juni 2022 führte die Landespolizeiinspektion Jena erneut einen Einsatz durch, um in verschiedenen Städten einen sicheren Verlauf von Versammlungen gegen Corona-Maßnahmen sowie eine Kundgebung im Gedenken an Abdurrahim Özüdogru (Opfer NSU) zu gewährleisten. Die LPI Jena handelte dabei mit dem Ziel, die Versammlungsfreiheit zu wahren sowie die Durchsetzung versammlungsrechtlicher Auflagen sicherzustellen.

An insgesamt sechs Zusammenkünften in den Städten Jena und Weimar sowie den Landkreisen Weimarer Land und dem Saale-Holzland, welche durch polizeiliche Einsatzmaßnahmen begleitet wurden, beteiligten sich in der Zeit von 16:00 Uhr bis 20:30 Uhr insgesamt 420 Teilnehmer. Gegenversammlungen waren weder angemeldet, noch wurden derartige durchgeführt.

Im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen am 13. Juni 2022 im Zuständigkeitsbereich der Landespolizeiinspektion Jena kam es zu keinerlei Straftaten und Ordnungswidrigkeiten.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Inspektionsdienst Jena
Telefon: 03641 811123
E-Mail: dsl.id.lpi.jena@polizei.thueringen.de