API-TH: Abgefahrene Reifen – Unfall

Gestern Mittag gegen 12:10 Uhr kam es zu einem Unfall auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Eisenberg und Bad Klosterlausnitz in Fahrtrichtung München. Ein 37-jähriger deutscher Fahrer eines PKW Skoda kam aufgrund der erheblich abgefahrenen Hinterreifen seines PKWs in Verbindung mit nicht angepassten Geschwindigkeit während eines Hagelschauers ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die erforderliche Mindestprofiltiefe von 1,6mm mit gemessenen 1,21mm unterschritten war. Zudem gab der Fahrer zu, vom Zustand der Bereifung Kenntnis zu haben. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 6.000 EUR. Des Weiteren befanden sich im Fahrzeug noch drei Kinder, welche aufgrund ihres Alters und der Körpergröße geeignete Sitzerhöhungen benötigten. Diese fehlten bei zwei Kindern. Der Fahrzeugführer muss er mit einem Bußgeld von 265 EUR und drei Punkten in Flensburg rechnen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Oliver Hanf
Telefon: 036601 70103
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de