LPI-J: Betrunken Laterne in Weimar umgefahren und weitere Verkehrsverstöße geahndet

Am Sonntagmorgen kurz nach 6 Uhr morgens ereignete sich ein Verkehrsunfall in Weimar am Burgplatz. Hier teilte eine Zeugin mit, dass soeben ein Pkw gegen eine Laterne gefahren sei und der Fahrzeugführer schwankend aus dem Fahrzeug ausstieg. Vor Ort konnte der Unfallverursacher angetroffen werden, der offensichtlich stark unter Alkohol stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest führte zu einem Ergebnis von 2,19 Promille. Weiterhin verlief auch ein Drogenvortest positiv. Mit dem 19-Jährigen wurde im Anschluss an die Unfallaufnahme eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Zur Sicherung der umgefahrenen Laterne kam die Feuerwehr und der Kommunalservice Weimar zum Einsatz.

Zusätzlich führte die PI Weimar vermehrt Verkehrskontrollen über das Wochenende durch. Hierbei wurden Geschwindigkeitskontrollen in Berlstedt, Ramsla oder auch Umpferstedt durchgeführt, wobei eine Vielzahl von Verstößen geahndet werden mussten.

Weiterhin fielen ein 36-Jähriger mit 1,53 Promille und eine 48-Jährige mit 1,41 Promille beim Fuhren ihrer Pkws negativ auf. Beide erwartet ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Ebenfalls wurde im Bereich Trierer Straße in Weimar ein 32-Jähriger bei einer Verkehrskontrolle festgestellt, der seinen Pkw offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de