LPI-GTH: Verkehrskontrollen

Im Schutzbereich der Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau wurden am gestrigen Tag Verkehrskontrollen durchgeführt. Im Bereich Gothaer Straße in Arnstadt wurde ein 47-jähriger Fahrer eines VW festgestellt, dieser war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. Auf dem Markt in Stadtilm wurde ein 38 Jahre alter Fahrer eines Mitsubishi einer Kontrolle unterzogen. Wie ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte, stand der Fahrer unter Einfluss von Alkohol. Der Test ergab einen Wert von ungefähr 1,3 Promille. Auch in diesem Fall wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. Ein 37-Jähriger auf einem E-Scooter wurde in Arnstadt in der „Alten Feldstraße“ kontrolliert. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin/Methamphetamin. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und brachten den Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gemäß Paragraph 24 a des Straßenverkehrsgesetzes wurde eingeleitet. Es droht Fahrverbot sowie ein empfindliches Bußgeld. Weiterhin können weitreichende fahrerlaubnisrechtliche Konsequenzen durch die Fahrerlaubnisbehörde initiiert werden. (jd)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Thüringer Polizei
Telefon: 03621-781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de