LPI-EF: Arbeitsunfall

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es Donnerstagmorgen gegen 07:30 Uhr in einem Metallbaubetrieb bei Sömmerda. Ein 43-jähriger Arbeiter bediente in einer Werkhalle ein bewegliches Kranbauteil, um damit mehrere Metallgitter zu transportieren. Der Mann rutschte aus, woraufhin die Metallgitter zu Boden fielen und den Arbeiter am Fuß trafen. Schwer verletzt musste er in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Abteilung für Arbeitsschutz des Thüringer Landesamtes für Verbraucherschutz wurde informiert und übernahm die weiteren Ermittlungen. (DS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de