LPI-EF: Mit Vollgas durch die Nacht…

…war offensichtlich das Motto eines 58-jährigen Erfurters, welcher am Samstagmorgen gegen 03:45 Uhr die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife erregte, als er mit unangepasster Geschwindigkeit die Schillerstraße in Erfurt befuhr. Als der Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte, beschleunigte er seine Mercedes V-Klasse unter Ausnutzung von deren Maximalleistung und flüchtete vor der Polizeistreife. Die Flucht führte über knapp 1,7 Kilometer durch die Löbervorstadt und durch Daberstedt. Auf der Flucht kollidierte der Flüchtige mit einem Torpfosten, was zu Schäden sowohl am Torpfosten, als auch am Fahrzeug des Erfurters führte. Die Flucht fand ihr jähes Ende in einer für Fahrzeuge nicht passierbaren Sackgasse im Bereich der Wilhelm-Leibl-Straße. Am Steuer des Fluchtfahrzeuges fanden die kontrollierenden Beamten Fahrzeugführer deutlich alkoholsiert vor. Gegenüber den polizeilichen Maßnahmen zur Strafverfolgung zeigte sich der 58-Jährige uneinsichtig und leistete darüber hinaus Widerstand.

Die Beschlagnahme seines Führerscheins, eine Blutentnahme und Strafverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, wegen Straßenverkehrsgefährdung, wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte waren die unmittelbaren Folgen seines Tuns. (StSch)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de