LPI-G: Überholvorgang endet mit vier Verletzten

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Ortsumgehung der Bundesstraße 93 ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ersten Erkenntnissen zu Folge überholte ein 19-jähriger Pkw Fahrer im Kurvenbereich ein vorausfahrendes Fahrzeug und stieß beim Wiedereinscheren mit diesem zusammen. Dadurch wurden beide Fahrzeuge gegen die Schutzblanken geschleudert und erheblich beschädigt. Insgesamt vier Personen aus den beteiligten Fahrzeugen wurden bei dem Unfalll verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Auf Grund der Rettungs- und Bergungsarbeitenn musste die Bundesstraße für mehrere Stunden gesperrt werden. Leider sorgten einige Verkehrsteilnehmer in dem entstandenen Stau für Behinderung anfahrender Rettungskräfte, da diese einfach verbotswidrig wendeten und die gesperrte Straße dadurch unnötig blockierten. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Vorkommnissen und dem Unfallhergang aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de