LPI-GTH: Mit Pkw verunfallt und dann zu Fuß geflüchtet

Gotha – Landkreis Gotha (ots)

Am gestrigen Freitag befanden sich gegen 16:45 Uhr mehrere Streifenwagen der Gothaer Polizei auf dem Weg zu einem Einsatz in Ohrdruf. In der Krusewitzstraße stellten sie in dabei einen Pkw BMW fest, der scheinbar verunfallt im Straßengraben lag. Dies bestätigte sich durch Nachfrage bei einem anwesenden Zeugen. Dieser gab an, dass eine männliche Person zuvor den Wagen gefahren hatte und dann im Straßengraben landete. Der Fahrer stieg aus und flüchtete, als er das Martinshorn der Streifenwagen vernahm. Eine sofort begonnene Suche nach dem Mann unter Nutzung eines Fährtenhundes sowie des Polizeihubschraubers führte nicht zum Auffinden der Person. So wurde das Fahrzeug zunächst polizeilich sichergestellt und weitere Ermittlungen zur Unfallursache und zum Fahrer eingeleitet. Am Samstag wurden die Ermittlungen zur Identität des Fahrers intensiviert, so dass sich zur Mittagszeit der 44-jährige Halter des BMW in Begleitung seines 22-jährigen Sohns bei der Polizei meldete. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug zur Unfallzeit vom Sohn geführt wurde. Dieser war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (av)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Inspektionsdienst Gotha
Telefon: 03621/781124
E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de