LPI-J: Berauschter Ausflug

Etwas länger auf die Ankunft in den heimischen vier Wänden musste am Montagabend eine 38-Jährige Zeugin warten. Als die Frau in die Ortslage Dorna einfuhr, fiel ihr ein Citroen auf, welcher mit einer augenscheinlich leblosen Person besetzt war. Nach mehrfachen Aufweckversuchen durch Klopfen gegen die Fahrerscheibe öffnete die männliche Person die Fahrertür. Hier fielen dann zugleich mehrere leere Flaschen Alkoholika aus dem Fahrzeug. Unbeirrt des augenscheinlichen Rauschzustandes startete der Mann sein Fahrzeug, was jedoch erst nach mehreren Versuchen gelang. Zügig setzte er sich in Richtung Bollberg in Bewegung. Vom kurzen Schockmoment erholt fuhr die Zeugin hinterher und informierte die Polizei in Stadtroda. Nachdem die Reise über Mörsdorf dann wieder in Richtung Stadtroda ging, konnten die Beamten das Fahrzeug in Quirla stoppen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verdichtete den Verdacht des Rausches, denn er fiel mit über zwei Promille doch recht deutlich aus. Die Beschlagnahme des Führerscheins, die Unterbindung der Weiterfahrt, eine Blutentnahme im Krankenhaus und die fällige Anzeigenfertigung waren die logischen Konsequenzen des berauschten Ausfluges.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Telefon: 03641-81 1504
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de