LPI-EF: Bonnie und Clyde als Stromdiebe

Am Freitagnachmittag kamen Beamte des Inspektionsdienstes Süd an einer ihnen gut bekannten Adresse am Erfurter Herrenberg zum Einsatz. Ein Hausverwalter hatte hier mitgeteilt, dass die Bewohner einer Mietwohnung wiederholt unerlaubt Strom ziehen. Vor Ort fanden die Beamten diese Mitteilung bestätigt. Mit einem ungeeigneten, mehr als 20 m langen Stromkabel leiteten die 28-jährige Wohnungsinghaberin und ihr 37-jähriger Lebensgefährte aus dem Hausstromanschluss im Keller Strom in ihre, aktuell stromlose Wohnung. Hier betrieben sie eine Vielzahl elektrischer Verbraucher, welche die Leistungsfähigkeit der Stromleitung deutlich überstiegen. Aufgrund der Brandgefahr wurde die betreffende Wohnung betreten. Hier wurden die Beamten durch beide Personen tätlich angegriffen, blieben aber unverletzt. Im Zuge der Sachverhaltsbearbeitung wurden in der Folge Kleinstmengen Betäubungsmittel aufgefunden. Weiterhin fanden die Beamten acht hochwertige Fahrräder, von denen einige bereits wegen Diebstahlshandlungen in Fahndung standen.

Abschließend wurden die Betäubungsmittel und Fahrräder beschlagnahmt, die improvisierte Stromleitung zurückgebaut und Anzeigen wegen:

– Entziehung elektrischer Energie,
– unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln,
– Hehlerei und
– tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte
gefertigt. (StSch)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de