LPI-J: Rauschgift sichergestellt

Am Wochenende vom 03.12.21 bis 05.12.21 wurden bei Kontrolltätigkeiten von Beamten der Polizeiinspektion Apolda und der Bereitschaftspolizei mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt. In den meisten Fällen wurden geringe Mengen Cannabis beschlagnahmt.

Im Zuge dieser Feststellungen wurde die Wohnung eines 27-jährigen deutschen aus Apolda durchsucht. In der Wohnung konnten durch die Beamten über 600 g Cannabis sowie geringe Mengen anderer Betäubungsmittel und Bargeld beschlagnahmt werden. Der Beschuldigte muss sich nun wegen des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

In der Nacht des 04.12.21 stellten Polizeibeamte eine 38-jährige Frau aus Apolda fest, welche mit ihrem Fahrrad trotz Dunkelheit ohne Licht fuhr. Während der Durchführung einer Identitätsfeststellung trat und schlug die Frau die Beamten und leistet Widerstand gegen die Identitätsfeststellung. Die Frau musste durch die Beamten fixiert und zur Durchführung weitere Maßnahmen zur PI Apolda verbracht werden. In der Folge wurden bei der Frau, welche selbst unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, geringe Mengen der Droge „Crystal“ sowie ein verbotenes Messer aufgefunden und beschlagnahmt. Die Beschuldigte wurde mit Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen und erhält nun eine Anzeige wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz, Waffengesetzt, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225
E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de