LPI-G: Ergänzungsmeldung zum schweren Verkehrsunfall – Tragisches Ende

Gera: Die Ermittlungen am Unfallort sind nunmehr abgeschlossen. Gegen 09:00 Uhr wurde die Straße für den Verkehr wieder freigegeben.

Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es zum Zusammenstoß, als der Fußgänger (66) die Heidecksburgstraße überquerte. Noch vor Ort wurde der schwer verletzte Fußgänger reanimiert und im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Trotz umfangreich durchgeführter Rettungsmaßnahmen erlag der 66-Jährige im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde folglich ein Gutachter hinzugerufen. Der Fiat-Transporter wurde zudem sichergestellt. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern weiter an. (KR)

1.Pressemeldung zum Unfallgeschehen

Schwerer Verkehrsunfall

Gera Aktuell im Einsatz sind Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei aufgrund eines schweren Verkehrsunfalles im Bereich Thüringer Straße / Heidecksburgstraße. Hier kam es gegen 07:20 Uhr (26.11.2021) zum Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger und einem Pkw. Der Fußgänger kam hierbei zu Fall und verletzte sich schwer. Auch für den ebenfalls verletzten Pkw-Fahrer wurde ein Rettungsdienst hinzugerufen. Die Thüringer Straße ist in diesem Bereich aktuell gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de