Thüringen LPD-EF: Polizei übt Einsatzlage

Erfurt (ots)

Am Sonntag, dem 17. Oktober, übt die Thüringer Polizei in einer Vollübung das Szenario einer sogenannten Lebensbedrohlichen Einsatzlage. Ort des Geschehens wird das Gelände des Thüringen-Parks Erfurt sein, welcher als Partner entsprechende Übungsräumlichkeiten im Innenbereich zur Verfügung stellt.

An der Übung sind insgesamt rund 900 Polizeiangehörige der Landespolizeidirektion, des Landeskriminalamts und der Polizeilichen Bildungseinrichtungen beteiligt. Schwerpunkte der Übung werden die Überprüfung der Konzeptionsunterlagen zur Bewältigung derartiger Szenarien im Verbund mit 300 Einsatzkräften der Feuerwehr Erfurt, des Rettungsdienstes, des Katastrophenschutzes sowie Aspekte der Opferbetreuung sein. Überdies wird ein besonderes Augenmerk auch auf die Zusammenarbeit zwischen der Schutz- und Kriminalpolizei gelegt. Es wird Fachbeobachter, Schiedsrichter und Mitwirkende aus der gesamten Thüringer Polizei und aus Polizeien des Bundes und der Länder geben.

Die Vertreter der Medien werden um Verständnis gebeten, dass aufgrund der Interessenlage des Hausrechtsinhabers und der Besonderheit des Szenarios kein Zugang zum unmittelbaren Übungsbereich gewährt werden kann.

Für Presseauskünfte außerhalb des Übungsraumes steht die Pressestelle der Landespolizeidirektion zur Verfügung. Zudem wird nach dem Ende der Übung die Möglichkeit eröffnet, Statements von Vertretern des Landeskriminalamts zu erhalten.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeidirektion Thüringen
Pressestelle
Telefon: 0361 662 3025
E-Mail: pressestelle.lpd@polizei-thueringen.de