LPI-G: Falsche Polizeibeamte am Telefon

Insgesamt 11 Geraer wurden nach bisherigen Erkenntnissen am gestrigen Tag (16.08.2021) von bislang unbekannte Betrüger telefonisch kontaktiert. Dabei konnten alle Geschädigten die Tel. 0365 – 110 von ihrem Telefon ablesen. Am anderen Ende der Leitung gab sich der Anrufer als Polizeibeamte aus und berichtete dass es im Bereich der jeweiligen Wohnadressen der Angerufenen zu einer Straftat bzw. einem Polizeieinsatz gekommen sei. Hierbei kam es angeblich zur Festnahme von mehreren Personen, wobei Hinweise bekannt wurden, dass bei den Angerufenen ein Einbruch geplant sein könnte.

Zum Teil erkundigte sich der Anrufer im gleichen Atemzug nach vorhandenen Vermögen der Geschädigten und versuchte unter der Legende des „besorgten Polizeibeamten“ das Vertrauen der Angerufenen zu gewinnen.

Richtigerweise ging KEINER der Angerufenen auf die Fragen des Unbekannten ein. Es entstand demnach KEIN Schaden für die Angerufenen.

Die Ermittlungen zum Tatgeschehen hat nunmehr die Kriminalpolizei übernommen. Gleichzeitig möchte die Polizei noch einmal sensibilisieren:

Es handelt sich hierbei um einen polizeibekannten Trickbetrug. Die Täter versuchen Ihre Opfer durch Erzeugen von Angst und Verunsicherung zu manipulieren. Oftmals warnen sie vor fiktiven Einbrecherbanden und geben sich als hilfsbereite Polizeibeamte aus, die Geld und Wertsachen in Sicherheit bringen wollen.

Daher warnt die Polizei: Polizeibeamte bitten NIEMALS Bürgerinnen und Bürger Geld oder Wertgegenstände zu übergeben. Lassen Sie daher keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Rufen Sie im Zweifelsfall immer bei ihrer Dienststelle vor Ort an und fragen nach. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und übergeben sie niemals fremden Personen Ihr Geld oder Ihre Wertgegenstände. Stellen Sie keine Wertgegenstände zur Abholung vor die Tür.

Sollten Sie Opfer einer Betrugsstraftat geworden sein, informieren Sie Ihre Polizei. (KR)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de