LPI-GTH: Mehrere Unfälle unter Alkohol

Ein 22-Jähriger sorgte gestern Abend für den Einsatz mehrerer Polizeifahrzeuge. Gegen 00.00 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Polizei ein, welche zum Inhalt hatten, dass ein BMW im Bereich der Eurokreuzung/ Seebergstraße/ Oststraße und der Schlichtenstraße umher fährt und dabei ein Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer darstellt, es sei auch schon zu Unfällen gekommen. Die Beamten nahmen die Fahndung auf und stellten das Fahrzeug fest, wobei der Fahrer das Anhaltesignal ignorierte und flüchtete. Während der Flucht verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und verunfallt nahe des Viadukts. Er blieb dabei unverletzt. Während den polizeilichen Maßnahmen zeigte sich, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und zudem offenbar unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von ca. 0,7 Promille Atemalkohol. Zu Beweiszwecken wurde Blut abgenommen. Im Ergebnis erwarten den Mann nun eine Vielzahl von Verfahren, u. a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Unfallflucht oder Gefährdung des Straßenverkehrs. Während seiner Fahrt beschädigte er nach derzeitigem Kenntnisstand drei Fahrzeuge und zwei Personen verletzten sich, sie kamen ins Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern an. (db)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Thüringer Polizei
Telefon: 03621-781503