LPI-EF: Nach Vollbremsung in der Bahn gestürzt

Gestern Abend überquerte ein 11-Jähriger an der Straßenbahnhaltestelle Bundesarbeitsgericht die Gleise. Der Junge achtete nicht auf die herannahende Tram, so dass diese eine Gefahrenbremsung einleiten musste. Ein Zusammenstoß konnte glücklicherweise verhindert werden. Das Kind blieb unverletzt. In der Bahn stürzte allerdings ein 77-Jähriger. Der Fahrgast zog sich schwere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. (JS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504