LPI-GTH: Angriff auf Pkw und Jugendlichen – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Fußgänger geriet am Freitagnachmittag, gegen 14.10 Uhr, in der Bahnhofstraße, im Bereich einer Apotheke, in einen Streit mit einer Renault-Fahrerin. Die Frau fuhr über den Gehweg, um auf einen Parkplatz zu gelangen. Der Unbekannte, der sich auf dem Gehweg nähert, fühlte sich dadurch gestört. Er schlug im Verlauf mehrfach gegen den weißen Renault und beschädigte diesen. Der Unbekannte entfernte sich auf der Wartburgallee und in der Folge auf der Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße. Dort soll der Täter einen 15-Jährigen geschubst und bedroht haben. Der Angegriffene blieb unverletzt. Der Schaden am Renault wird auf 500 Euro geschätzt. Die Polizei hat Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Bedrohung eingeleitet und sucht weitere Zeugen, die die Taten beobachtet haben und sachdienliche Informationen zum Täter geben können. Dieser kann wie folgt beschrieben werden:

– männlich
– ca. 16-17 Jahre alt
– ca. 160 cm groß
– sehr schlank
– kurze, blonde Haare
– hochdeutsche Aussprache
– bekleidet mit dunkler Kapuzenjacke, schwarzer Jogginghose mit
weißen Streifen
– führte schwarzen Rucksack mit sich
Hinweise werden unter der Telefonnummer 03691 – 261124 und der Bezugsnummer 0107959/2021 entgegengenommen. (mwi)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Polizeiinspektion Eisenach
Telefon: 03691/261124