LPI-EF: Vereint in Freud und Leid

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Beamte des Polizeiinspektionsdienstes Süd am Freitagmorgen den 24-jährigen Fahrer eines Fiats fest, welcher unter Einfluss berauschender Mittel stand. Nachdem diesem zur Verfolgung der festgestellten Verkehrsordnungswidrigkeit Blut entnommen und die Weiterfahrt untersagt worden war, zeigte sich der 24-Jährige froh, von seiner Frau mit deren Auto an der Polizeidienststelle abgeholt zu werden.

Allerdings gewannen die eingesetzten Beamten auch bei der jungen Frau den Verdacht, dass sie ihr Kraftfahrzeug unter Einfluss berauschender Mittel führte. Ein daraufhin durchgeführter Drogenvortest bestätigte diesen Verdacht, sodass auch sie sich der Einleitung eines Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahrens und einer Blutentnahme gegenüber sah.

Beide Personen wurde anschließend – fußläufig – aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. (StSch)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de

Updated: 8. Mai 2021 — 19:12