LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 19.02.2021

Bushäuschen beschädigt

Unbekannte Täter hebelten zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen die Tür eines Aufenthaltsraumes der Stadtwirtschaft in Weimar Schöndorf auf. Die Räumlichkeit befindet sich neben einem Bushaltestellenhäuschen in Weimar Schöndorf. Während sich die unbekannten Täter in dem Raum aufhielten zerstörten sie eine Leuchtstoffröhre, eine Scheibe und einen Warmwasserboiler. Die Höhe des verursachten Schadens konnte noch nicht ermittelt werden. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum an der Buswendeschleife verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten Kontakt zur Polizei Weimar unter 03643/882-0 oder pi.weimar@polizei.thueringen.de aufzunehmen.

Diebe auf Baustelle

Im Zeitraum vom 10.02. bis 17.02.2021 begaben sich Unbekannte unbefugt auf das Gelände der Baustelle an der Mensa am Ilmpark. Von hier entwendeten sie drei Bauheizgebläse, von denen jedes einen Wert von etwa 400 Euro hatte. Hinweise zu Tat oder Tätern gibt es bisher noch nicht.

Im Supermarkt ausgerastet

Dass ein Pfandautomat eine lädierte Dose seines Sohnes nicht annahm, war Auslöser, dass ein 30-Jähriger völlig die Fassung verlor. In dem Supermarkt in Blankenhain beschimpfte und beleidigte der Mann in der Folge eine Angestellte und die Filialleiterin. Auch vor anderen Kunden machte der Blankenhainer keinen Halt. Seine Aggressionen gipfelten darin, dass er das Personal bespuckte und einen Kunden durch einen Tritt vor dessen Einkaufswagen verletzte. Erst mit Eintreffen der Polizeibeamten vor Ort beruhigte sich der Mann etwas. Gegen den Mann wurde ein Hausverbot verhangen und Anzeige wegen Beleidigung, Körperverletzung und Nötigung aufgenommen.

Mülltonnenbrand

Erneut kam es in der vergangenen Nacht zu einem Brand zweier Müllcontainer. Gegen 23:00 Uhr wurde durch einen oder mehrere unbekannte Täter eine Papiertonne in der Hufelandstraße in Brand gesteckt. Bevor der Brand gelöscht werden konnte, griffen die Flammen auf einen weiteren Müllcontainer, eine kleine Mülltonne und einen Zaun über. Die Polizei sucht Zeugen.

Kontrolle entzogen

In der Jenaer Straße sollte in der vergangenen Nacht der Fahrer eines Renaults einer Kontrolle unterzogen werden. Der männliche Fahrer des Wagens sah das aber anders. Er beschleunigte stark und fuhr davon ohne Rücksicht auf sämtliche geltenden Verkehrsregeln. In der E.-Rosenthal-Straße stellte er sein Fahrzeug ab und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Trotz umgehend eingeleiteter Suchmaßnahmen konnte der Mann, der in Richtung des Ilmparks flüchtete, nicht gestellt werden. Es stellte sich heraus, dass zumindest falsche Kennzeichen an den Renault angebracht wurden. Diese wurden nie für diesen Pkw ausgegeben. Diese und der noch steckende Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Der Wagen wurde in einer Parklücke abgestellt. Die Ermittlungen zum Fahrer des Autos wurden aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820