LPI-SLF: Dreiste Betrugsmasche – Rentnerin reagiert richtig

Am vergangenen Donnerstag wurde eine 84-Jährige in Saalfeld von einem vermeintlichen Bankmitarbeiter angerufen und mitgeteilt, dass ihre EC-Karte abgelaufen sei. Deshalb sollte diese die Karte, Kontoauszüge und die PIN bereit legen, ein Bankangestellter würde persönlich vorbeikommen und alles abholen. Tatsächlich erschien kurz darauf ein Mann an der Wohnung der Rentnerin. Diese reagierte geistesgegenwärtig und forderte den vermeintlichen Bankmitarbeiter auf, sich auszuweisen. Da er das nicht tat und der rüstigen Frau die gesamte Situation sehr verdächtig vorkam, händigte sie auch keine Gegenstände aus. Der Betrüger, welcher es auf die EC-Karte, PIN und weitere Kontounterlagen abgesehen hatte, verlies daraufhin ohne Beute das Grundstück.

Beschreibung der Person:

– ca. 30 Jahre
– ca. 170 bis 175 cm groß, schlanke Figur
– Brillenträger
– sprach hochdeutsch ohne Akzent
– bekleidet mit schwarzer Jogginghose und brauner Steppjacke
Zeugen oder Personen, die ähnliche Anrufe/Besuche erhalten haben, werden gebeten, sich beim Inspektionsdienst Saalfeld (Telefon: 03671 56 0, E-Mail: id.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503