LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 31.01.2021

Verkehrsunfall

Am frühen Freitagnachmittag kam es auf der Landstraße zwischen Bad Berka und Troistedt zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person.

Ein 59-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Honda die Straße aus Richtung Troistedt kommend in Richtung Bad Berka. In einer Rechtskurve kam das Fahrzeug vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf den rechten Randstreifen und geriet hier ins Rutschen. Der Fahrzeugführer konnte wieder zurück auf die Fahrbahn lenken, geriet dabei jedoch ins Schlingern und rutschte in der Folge nach links von der Straße. Hier prallte Honda in den Straßengraben und überschlug sich. Schlussendlich kam der Pkw auf der linken Fahrzeugseite liegend quer zur Fahrbahn zum Stillstand.

Der Fahrzeugführer konnte sich eigenständig aus dem Fahrzeuginneren befreien. Er verletzte sich leicht und musste ambulant in einer Klinik behandelt werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden (geschätzt ca. 5.000 Euro).

Berauschter Fahrradfahrer

Am späten Freitagabend kontrollierten Beamte der PI Weimar einen Radfahrer in der Brucknerstraße. Dabei stellte sich heraus, dass der 45-jährige Weimarer unter Alkoholeinfluss stand. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,75 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Graffitischmierer

Freitagabend gegen 19:30 Uhr erhielt die Polizei Weimar von einem Zeugen die Information, dass er zwei Graffitisprayer auf dem Jorge-Semprun-Platz in Weimar beobachtet hat, die nun in Richtung Friedrich-Ebert-Straße flüchten. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen gelang es den Beiden unerkannt zu flüchten. Sie hinterließen zwei große schwarze Schriftzüge an einer Wand des Thüringer Landesverwaltungsamtes. Der verursachte Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Beide Personen werden wie folgt beschrieben: männlich, südländischer Phänotyp, „7-Tage“-Bart. Eine Person war bekleidet mit einer dunklen Jacke, die zweite Person trug eine schwarz-weiße Jacke.

Wer hat die Personen bei der Tat beobachtet, bzw. kann Hinweise zu diesen geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Weimar (Tel. 03643 – 8820) zu melden.

Weitere Graffitischmierereien wurden am Samstag bei der Polizei Weimar zur Anzeige gebracht. Unbekannte hatten vermutlich in der Zeit von Freitag bis Samstag an mehrerer Häusern im Bereich der Eduard-Rosenthal-Straße und Friesstraße mehrere Graffiti hinterlassen. Der gesamtschaden wird in diesen Fällen auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Auch hier sucht die Polizei nach eventuellen Zeugen.

Telefontrickbetrüger

Am Freitag erhielt die Polizei Weimar im Laufe des Tages mehrere Mitteilungen über versuchte Telefontrickbetrügereien. Neben der bereits hinlänglich bekannten Enkeltrickmasche versuchten die Täter in zwei Fällen Geld zu ergaunern, indem sie am Telefon vortäuschten, dass ein naher Angehöriger mit einer Covid-Erkrankung im Krankenhaus läge und dringend Geld für ein teures Medikament benötigt. Glücklicherweise erkannten die Angerufenen den Betrug, gingen nicht auf die Forderungen ein und informierten die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820