LPI-SLF: Verkehrsunfall nach Auffahren auf Baufahrzeug – Zeugen gesucht

Am gestrigen Nachmittag (28.01.2021), gegen 14:30 Uhr, kam es durch Auffahren auf ein Baufahrzeug zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem Opel die Bundesstraße 281 aus Saalfeld kommend in Richtung Unterwellenborn. Etwa auf Höhe der Ausfahrt Gorndorf fanden in diesem Moment Straßenbauarbeiten statt, welche in Form einer vorübergehenden Geschwindigkeitsbegrenzung (70 km/h), durch Pylonen sowie eine große, angeschaltete Warnleuchte an einem Baufahrzeug rechtzeitig angekündigt wurden. Trotz dessen fuhr der 80-jährige Fahrzeugführer, vermutlich nahezu ungebremst, aus bislang unbekannter Ursache auf das auf der rechten Fahrbahn befindliche Baufahrzeug auf. Der Unfallverursacher wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht- weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Währenddessen kam es zeitweise zur Vollsperrung der Bundesstraße, kurz nach 16 Uhr wurde die Strecke wieder vollständig frei gegeben. Zu den weiterführenden Ermittlungen suchen die Beamten der LPI Saalfeld Zeugen, welche Angaben zum Unfallgeschehen oder beispielsweise auch der Fahrweise des Verunfallten (Fahrzeug Opel Meriva in grau, SOK-Kreiskennung) machen können.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1504