LPI-EF: Verfolgungsfahrt durch Erfurt

In der vergangenen Nacht lieferte sich die Polizei mit einem Autofahrer eine Verfolgungsfahrt durch die Erfurter Innenstadt. Der 30-Jährige hatte zuvor seine Eltern während der Heimfahrt von Weimar attackiert, um an ihr Auto zu gelangen. In Erfurt flüchtete der Mann vor mehreren Streifenwagen. Er missachtete mehrere rote Ampeln und beschleunigte auf bis zu 150 km/h. Er verlor schließlich im Bereich der Clara-Zetkin-Straße die Kontrolle über sein Auto, kollidierte mit einer Hausfassade und beschädigte zwei geparkte Mopeds. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 24.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen stand der 30-Jährige unter Drogeneinfluss und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. (JS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504