LPD-EF: Verkehrsunfall im Tunnel Alte Burg

Am Dienstag den 29.12.2020 gegen 21:00 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 71 in Fahrtrichtung Sangerhausen ein Verkehrsunfall, der zu einer Sperrung des Tunnels Alte Burg zwischen den Anschlussstellen Oberhof und Gräfenroda führte. Ein 60jähriger Fahrer eines Pkw BMW überholte im Tunnel gerade einen Lkw, als von hinten ein 38jähriger Fahrer eines Pkw Honda mit hoher Geschwindigkeit auf den BMW auffuhr. Dabei verletzten sich beide Fahrer leicht. Der Honda-Fahrer wurde zur Behandlung mit in ein Krankenhaus genommen, der BMW-Fahrer vor Ort medizinisch versorgt. Die Beifahrerin im BMW blieb unverletzt. Beide Pkw wurden so erheblich beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Einrichtungen des Tunnels blieben unbeschädigt. Ein Brandfall bestätigte sich entgegen ersten Angaben nicht, es blieb bei leichter Rauchentwicklung nach der Kollision. Die Tunnelfeuerwehr gab nach kurzer Zeit Entwarnung. Der Gesamtschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. Der Tunnel musste für ca. 75 Minuten voll gesperrt werden. Die Autobahnpolizei ermittelt noch, ob außer überhöhter Geschwindigkeit noch weitere Faktoren unfallursächlich waren.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeidirektion
Landeseinsatzzentrale
Telefon: 0361 662 700 777
E-Mail: landeseinsatzzentrale.lpd@polizei.thueringen.de