LPI-J: Medieninformation des ID Jena

Polizisten angegriffen und beleidigt

Am Samstagnachmittag wurden Beamte nach Jena in den Damaschkeweg beordert.Hier gab es einen Familienstreit welche kurz vor einer Eskalation stand. Die zur Hilfegerufenen Beamten stellten dann den streitauslösenden 17 jährigen Sohn der Familie fest, welcher lautstark herumschrie. Die Aggressivität des 17 jährigen richtete sich, bei Erkennen der Beamten, sofort auf diese und der Jugendliche wollte sich durch Flucht weiteren Maßnahmen entziehen. Die Beamten stellten sich dem flüchtenden jungen Mann entgegen um diesen aufzuhalten und zu beruhigen. Er seinerseits wollte zwischen den Beamten hindurch rennen und unterstützte sein Vorhaben mit einem Ellenbogenschlag ins Gesicht einer jungen Beamtin. Fortfolgend musste und konnte der 17 jährige zu Boden gebracht und gefesselt werden. Leider ließ er sich nicht beruhigen und beleidigte die eingesetzten und zur Unterstützung gerufenen Beamten in erheblicher Art und Weise. Die junge Beamtin musste sich nach dem Einsatz zum Arzt begeben und ist wegen leichter Verletzung gegenwärtig nicht dienstfähig.

Aufgrund seines Gesamtverhaltens musste ein Notarzt hinzugerufen werden, welcher den Jugendlichen in eine Klinik einwies.Der 17 jährige muss sich nun unter anderem wegen Tätlichen Angriff auf Polizeibeamte, Widerstand und Beleidigung verantworten.

Graffiti

Am Donnerstag, 24.12.2020, gegen 17:50 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie eine männliche Person diverse Schriftzüge an einem Geschäft in der Johannisstraße anbrachte. Der rote Schriftzug hat eine Abmessung von 40 cm x 200 cm. Die Kostenfür die Beseitigung der Schmierereien konnte noch nicht genau beziffert werden

Einbruch in Garagen

In der Nacht vom 23.12.20 zum 24.12.20 öffneten unbekannte Täter insgesamt neunGaragen in der Theobald-Renner-Straße gewaltsam. Es wurde hierbei nur geringer Sachschaden verursacht. Aus den Garagen selbst wurde nach gegenwärtigen Erkenntnissen ein Fernseher und diverse Kaffeepads im Gesamtwert von ca. 500 Euro entwendet.

Zigarettenautomat aufgebrochen

Samstagmittag gegen 11:15 Uhr stellte ein Spaziergänger fest, dass unbekannte Täter den Zigarettenautomaten, am Sportkomplex in der Alfred-Diener-Straße 2, aufgebrochen haben. Aus dem Automaten entwenden sie anschließend sämtliche darin befindliche Zigarettenschachteln sowie die Geldkassette. Danach besprühen den Automaten anschließend mit silberner Farbe. Zur Höhe des Beute und Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Sollte jemand zu den Sachverhalten Wahrnehmungen gemacht haben, welche zur Ermittlung des Täters führen könnte, so wird gebeten sich mit der Polizei in Jenaunter der 03641-810 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

Versuchter Betrug

Erneut informiert eine 66 jährige die Polizei Jena über einen versuchten Liebesbetrug. Sie habe über Facebook einen Mann aus (vermeintlich)Frankreich kennengelernt, welcher ihr die große Liebe vorgaukelt. Nun habe er von ihr Geld gefordert um sie besuchen zu können. Da die Frau von einem ähnlichen Sachverhalt in einem Zeitungsbericht zu gelesen hatte und auch in ihrem Fall diverse Unstimmigkeiten feststellte, geht sie davon aus, dass es sich hier ebenfalls um einen Betrüger handelt. Sie kam den Geldforderungen nicht nach und löschte den betreffenden Kontakt.

Die Polizei sagt „Alles richtig gemacht!“ und mahnt erneut, nicht blindlinks in den sozialen Netzwerken Freund akzeptieren oder auf Geschichten reinfallen, welche fortfolgend zu Geldforderungen führen.

Fahren unter Alkohol

Am 25.12.20 gegen 03:15 Uhr wurde ein 23 jähriger Pkw Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Während dieser Kontrolle ergaben sich Hinweise, dass der Fahrzeugführer Alkohol konsumiert haben könnte, weshalb er nach einem kurzen Gespräch einen Atemalkoholtest zustimmte. Der Test ergab nun einen Wert von 1,67 Promille. Da sich nun der Verdacht der Trunkenheitsfahrt bestätigte wurde eine Blutentnahme angeordnet und im Klinikum Jena durchgeführt. Neben dem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr darf der junge Mann vorerst kein Fahrzeug mehr führen, da der Führerschein eingezogen wurde

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Inspektionsdienst Jena
Telefon: 03641 811123