LPI-G: Zeugen zu Auseinandersetzung gesucht

Nachdem gestern Abend (22.12.2020), kurz nach 20:00 Uhr ein Streit zwischen mehreren Personen mitgeteilt wurde, kamen Polizeibeamte im Bereich der Wiesestraße / Flurstraße zum Einsatz. Hierbei wurde bekannt, dass es zuvor ein 39-jähriger Mann beim Betreten einer Straßenbahn an der zentralen umsteigestelle Heinrichstraße rechtsradikale Äußerungen tätigte. Daraufhin geriet dieser mit anderen Fahrgästen sowie einem 30-Jährigen in verbalen Disput. Als die beiden Männer die Straßenbahn im Bereich Wiesestraße verließen, gerieten sie nunmehr körperlich aneinander, wobei eine Glasflasche als Schlagwerkzeug und zwei Messer als Drohung eingesetzt wurde. Bei der Auseinandersetzung wurde der 39-Jährige leicht verletzt, lehnte eine medizinische Versorgung jedoch ab. Gegen beide Streitenden wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die KPI Gera hat die Ermittlungen hierzu übernommen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Tatgeschehen sowohl in der Straßenbahn, als auch in der Wiesestraße selbst geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 8234-1465, bei der KPI Gera zu melden. (KR)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504