LPI-G: Ergänzungsmeldung zur Pressemeldung vom 18.12.2020 „Zeugen gesucht“

Pressemeldung vom 18.12.2020 LPI-G: Zeugen gesucht

Gera: Am gestrigen Abend (17.12.2020) meldete sich eine 18-jährige Frau bei der Geraer Polizei um Anzeige wegen Körperverletzung zu erstatten. Nach Auskunft der jungen Frau sei diese gegen 22:30 Uhr in der Straße Am Sommerbad von zwei bislang unbekannten Personen tätlich angegriffen worden. Dabei wurde sie zudem leicht verletzt. Nach Informationen der Geschädigten kamen ihre zwei bislang unbekannten männlichen Radfahrer zur Hilfe, so dass die Angreifer flüchteten.

Die Polizei Gera sucht nach Zeugen, die Hinweise zu dem Geschehen geben können. Insbesondere werden die beiden Radfahrer gesucht, die der jungen Frau zu Hilfe kamen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 8234-1465 an die KPI Gera zu wenden. (RK)


Ergänzend zur Pressemitteilung der LPI Gera vom 18.12.20 ist weiterhin bekannt, dass die junge Frau am 17.12.20 um 22.15 Uhr in der Straße Am Sommerbad durch zwei bislang unbekannte männliche Personen (gemeinschaftlich handelnd) tätlich angegriffen wurde. Hierbei hielt eine Person die Frau von hinten mit dem Arm um den Hals fest, während die zweite Person massiv auf diese einschlug und eintrat.

Zur Personenbeschreibung wurde bekannt, dass die deutschen Täter ca. 175 bis 180 cm groß und bis 25 Jahre alt waren. Ein Täter trug eine dunkle dicke Bundjacke, dunkle Jeans und dunkle Sneakers/Turnschuhe sowie einen schwarzen Schlauchschal mit darauf hellem abgebildetem Totenkopf. Die zweite Person war ebenfalls dunkel gekleidet und dieser schwarze Schlauchschal war mit einem Muster versehen.

Die beiden Radfahrer, welche der Geschädigten zu Hilfe kamen, werden dringend gebeten, sich zu melden. Laut Zeugenaussagen sollen die Täter aus Richtung Südbahnhof gekommen und sich nach der Tat wieder dorthin entfernt haben. Aus diesem Grund werden zudem Zeugen aus einer Gruppe junger Personen gesucht, die sich im Bereich Straßenbahnunterführung Heinrichstraße / Park der Jugend (gegenüber Comma) aufgehalten haben.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.: (0365) 8234 1465 an die KPI Gera zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504