LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 18.12.2020

Mülltonnenbrand

Unweit von einander entfernt gingen in der vergangenen Nacht mehrere Mülltonnen in der Jenaer Straße und der Leibnitzallee in Flammen auf. Nach ersten Erkenntnissen soll sich mindestens einer der Brände nach einem Knall entwickelt haben. Trotz sofortigem Einsatz von mehreren Polizisten im unmittelbaren Umfeld gibt es keine Hinweise auf mögliche Täter. Etwaige Zeugen werden gebeten sich bei der PI Weimar zu melden.

Pakete gestohlen

Angestellte des hauseigenen Sicherheitsunternehmens eines Logistikunternehmens aus Nohra ertappten einen Mitarbeiter (32) auf frischer Tat. Es stellte sich heraus, dass der Mann während seiner Schicht mehrere Pakete, hauptsächlich von Elektronikmärkten, öffnete und sich den Inhalt aneignete. Im überwiegenden Teil handelte es sich dabei um Smartphones. Insgesamt wurden in dem Spind des Mannes Waren im Wert von etwa 5.000 Euro fest- und sichergestellt, die offensichtlich alle aus Paketen stammten. Zudem ergab sich im Rahmen der Ermittlungen der Hinweis, dass der Mann erst vor wenigen Tagen in einem anderen Logistikzentrum zuschlug. Hier belief sich der Wert der entwendeten Sachen auf ganze 10.000 Euro.

Ladendieb

Ein 30-Jähriger wurde gestern Abend in einem Supermarkt dabei erwischt, wie er mehrere Alkoholika versuchte zu entwenden. Bevor er aber mit dem Beutegut im Wert von fast 150 Euro den Markt verlassen konnte, wurde er gestellt. Die Auswertung der Videoaufnahmen der vergangenen Tage ergab zudem, dass der Mann bereits vor wenigen Tagen Alkoholika im Wert von knapp 100 Euro entwendete.

Geschlagen

In der Wohnung eines Paares in der Weimarer Innenstadt eskalierte vergangene Nacht ein Streit. Eine eingangs verbale Auseinandersetzung verlagerte sich nach und nach ins Treppenhaus, wo wahrscheinlich beide Beteiligten Holzstäbe des Treppengeländers als Meinungsverstärker einsetzten. Während die Frau (37) nach ihrem Ex-LAG warf, die Latte ihn aber nur leicht streifte, schlug er mit einem der Holzstäbe auf sie ein. Mit Verletzungen im Gesicht musste die Frau ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann (37) wurde der Wohnung verwiesen.

Zeugen nach Unfall in Ettersburg gesucht

Aus nicht bekannten Gründen geriet gestern Abend, kurz vor 21:00 Uhr, der Fahrer eines schwarzen SUVs in Ettersburg in der Hottelstedter Straße auf die Gegenfahrbahn. Hier war zu diesem Zeitpunkt eine 62-jährige Frau zu Fuß unterwegs. Als die Frau merkte, dass das Auto weiter auf sie zukam, musste sie sich mit einem Sprung zur Seite vor einer Kollision mit dem Wagen retten. Hierbei stürzte die Frau in den Straßengraben und zog sich Verletzungen am Sprunggelenk zu. Da die genauen Umstände sowie der beteiligte SUV-Fahrer noch ungeklärt sind, ist die PI Weimar auf der Suche nach diesem. Er/sie oder Zeugen zum Geschehen werden gebeten sich bei der PI Weimar unter 03643/882-0 oder pi.weimar@polizei.thueringen.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820