LPI-SLF: Unbekannter wirft Pyrotechnik auf Polizeiliegenschaft

Am Mittwochabend hat ein bislang unbekannter Täter einen pyrotechnischen Gegenstand auf die Liegenschaft der Polizeistation in Rudolstadt geworfen, sodass es kurz vor 20 Uhr zu einem enormen Knall kam. Bei einer Nachschau stellten die Beamten fest, dass Unbekannte Pyrotechnik, vermutlich einen illegalen sog. „Polenböller“, aus Richtung Saaldamm über einen Sichtschutzzaun geworfen hatten. Der Böller war anschließend unter ein geparkt abgestelltes Privatfahrzeug eines Beamten gerollt und dort detoniert. Glücklicherweise wurden durch die Explosion weder Personen verletzt noch das betroffene Fahrzeug beschädigt. Der oder die Beschuldigte flüchtete im Anschluss und konnte trotz sofortig eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden. Die Ermittlungen werden wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetzt sowie des Versuches der Beschädigung wichtiger Führungs-und Einsatzmittel geführt. Zeugen, welche Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich bei der LPI Saalfeld unter 03671-560 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1504