LPI-SLF: Beinahe-Feststellung von Zigarettenautomaten-Aufbrechern

Nachdem es in der Vergangenheit zu mehrfachen, teils versuchten, Aufbrüchen von Zigarettenautomaten in Rudolstadt kam (es wurde bereits berichtet), teilte am Mittwochmorgen ein Zeuge mit, dass er Personen beobachten würde, welche sich an einem Zigarettenautomat im Bereich der Röntgenstraße zu schaffen machen würden. Jedoch flüchteten die beiden Personen kurz vor Eintreffen der eingesetzten Funkstreifenwagen vom Einsatzort. Der Zeuge konnte aufgrund der Entfernung zu den Personen trotz genauer Beobachtung nur eine vage Personenbeschreibung abgeben, sodass die Fahndungsmaßnahmen im Nahbereich nicht zum Ergreifen der Täter führten. Auch eingesetzte Fährtensuchhunde verloren die Spur der Täter im Bereich der Fußgängerbrücke der Bleichwiese. Jedoch ließen die Täter aufgrund der vermutlichen Störung ihrer Tathandlung mehrere Aufbruchwerkzeuge zurück, welche nun spurentechnisch untersucht werden. Zeugen, welche Hinweise zu verdächtigen, dunkel gekleideten, männlichen Personen im Tatzeitraum gegen 06:15 Uhr im Bereich der Röntgenstraße/ Bleichwiese, geben können, werden gebeten, sich bei der Saalfelder Polizei unter 03671-560 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1504