LPI-EF: Grausamer Fund

Einen grausamen Fund machte gestern Nachmittag eine Spaziergängerin im Erfurter Steigerwald. Als sie mit ihrem Hund spazieren ging, fand sie auf einem Waldweg nahe der der Arnstädter Hohle, auf Höhe des ehemaligen Keglerheims, einen toten Hund mit abgetrennten Kopf. Neben dem Veterinäramt und dem Tierschutzbund kam die Kriminalpolizei zum Einsatz. Bei dem Tier handelt sich um eine weibliche französische Bulldogge. Besonders auffällig war ein großes Geschwür an dem Tier. Nach ersten Erkenntnissen lag der Hund nur kurze Zeit auf dem Waldweg. Vermutlich wurde die Hündin an anderer Stelle getötet. Mehrere Polizisten kamen zum Einsatz, um nach den fehlenden Kopf des Hundes zu suchen. Dieser konnte bislang nicht aufgefunden werden. Das Tier wird heute zur Untersuchung nach Bad Langensalza zum Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz überstellt. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Angaben zu Hundehaltern mit einer französischen Bulldogge im Umfeld des Erfurter Steigerwalds machen können. Hinweise nimmt die Kripo Erfurt (0361/57432-4330 oder -4602) unter Angabe der Vorgangsnummer 0296309 entgegen. (JN)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504