LPI-EF: 17-Jähriger ausgeraubt

Gestern Nacht stand ein 17-Jähriger in Erfurt an einer Straßenbahnhaltestelle in der Warschauer Straße, hörte über Kopfhörer Musik und war in sein Handy vertieft. Zwei unbekannte Männer entrissen ihm plötzlich das Handy und stießen ihn weg. Unter Beleidigungen flüchteten die zwei Täter mit ihrer Beute im Wert von 500 Euro. Der Jugendliche begab sich sofort auf eine Polizeidienststelle und brachte den Vorfall zur Anzeige. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurden zwei polizeibekannte Brüder im Alter von 24 und 32 Jahren festgestellt. Zwar passte die Personenbeschreibung auf sie, das geraubte Handy konnte aber nicht aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (JN)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504