LPI-G: Korrekturmeldung zum Unfallgeschehen heute Morgen (07.12.2020) bei Zossen (Korrektur zum Unfallhergang!)

B92/Zossen: Heute Morgen (07.12.2020), gegen 07:14 Uhr rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und mehrere Polizeistreifen aufgrund eines Unfalles mit vier beteiligten Fahrzeugen zur Kreuzung B92/Zossen/Crimla aus.

Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es an der besagten Kreuzung im Zuge des Abbiegevorganges eines Pkw Fiat (Fahrerin 19) zum genannten Unfallgeschehen.

Dabei kamen die hinter dem Fiat befindlichen Fahrzeuge, ein Pkw VW (Fahrer 40) und ein Pkw Ford (Fahrerin 53) zum Stehen. Einem im Anschluss ankommender BMW (Fahrerin 41) gelang dies jedoch nicht mehr, so dass er auf den Ford auffuhr und fortfolgend die davor befindlichen Fahrzeugen aufeinander schob.

Die 53-jährige Ford-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste aus ihrem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Weiterhin wurden die BMW-Fahrerin, als auch der VW-Fahrer leicht verletzt. Die 19-jährige Fiat-Fahrerin blieb unverletzt.

Alle drei verletzten Fahrzeugführer/Fahrzeugführerinnen kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. An den vier beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden, wobei der Ford und der BMW nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden musste. Aufgrund des Unfalles musste die Straße komplett gesperrt werden und der Verkehr wurde umgeleitet. Gegen 08:30 Uhr war die Straße für den Verkehr wieder frei. Die Polizei in Greiz hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen. (RK)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504