LPI-J: Meldungen aus Jena

Zu einem Brandfall zog die Berufsfeuerwehr Jena die Polizei am Mittwoch in den späten Abendstunden hinzu, da augenscheinlich unbekannte Täter im Kellerbereich eines Studentenwohnheims in der Schlegelstraße eine Matratze angezündet hatten. Diese lehnte vor der Tür zum Hausversorgungsraum. Aufgrund der Hitzeentwicklung platzte Putz von der Wand und es kam zu Beschädigungen der Tür. Da ein Kinderwagen die Brandschutztür verstellte, kam es zur Rauchentwicklung im gesamten Treppenhaus. Aufgrund des zeitnahen Handelns der Feuerwehr musste niemand aus dem Haus evakuiert werden. Zum Glück blieben alle Bewohner unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird aktuell mit ca. 9.000,- Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wegen der Missachtung einer roten Ampel ereignete sich am Mittwoch, gegen 17:00 Uhr, ein Verkehrsunfall in der Erlanger Allee. Ein 60-jähriger Fahrer eines Pkw Dacia bog nach links, trotz Lichtzeichen rot, in Richtung Am Klinikum ab. Eine entgegenkommende 28-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki, welche sich bereits im Kreuzungsbereich befand, konnte ein Zusammenstoßen der Fahrzeuge nicht verhindern. Aufgrund der Kollision mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Telefon: 03641-81 1504