Erfurt LPI-EF: Die Unbelehrbaren

Erfurt (ots)

In der Nacht vom 25. auf den 26. September 2020 stellten Beamte des
ID Süd mehrere Straßenverkehrsteilnehmer fest, welche trotz des teils
erheblichen Konsums von Alkohol oder berauschenden Mitteln ein
Fahrzeug führten.

Den Anfang machte ein 39jähriger Hyundaifahrer, welcher an einer
Kontrollstelle einer Ausfallstraße im Erfurter Osten um 21:40 Uhr
einen Atemalkoholwert von 0,72 Promille vorweisen konnte. An der
gleichen Stelle wurde er jedoch um 23:15 Uhr mit 1,36 Promille von
einem 28jährigen Opelfahrer übertroffen.
Ein 30jähriger Fahranfänger aus der Krämpfervorstadt bereute es um
03:25 Uhr, dass er noch kurz einen Freund nach hause gefahren hatte.
Der Führerscheinneuling wies, trotz Alkoholverbot, einen
Atemalkoholwert von 0,2 Promille auf.
Kurz darauf wurde, ebenfalls in der Krämpfervorstadt, eine 32jährige
Volkswagenlenkerin gestoppt. Bereits beim Ansprechen fiel die
deutliche Alkoholisierung auf. Der Alkoholtest manifestierte mit 1,25
Promille die Wahrnehmung der Beamten.
Ein 33jähriger Radfahrer versuchte, sich gegen 05:00 Uhr der
avisierten Kontrolle zu entziehen. Hierbei erreichte er in der
Stauffenbergallee mühelos erstaunliche Geschwindigkeiten. Er konnte
jedoch gestoppt und der Grund hierfür schnell ermittelt werden. Sein
E-Bike wurde dergestalt manipuliert, dass es mit Motorunterstützung
bis zu 50km/h erreichen kann. Der Drogenvortest war positiv auf
Methamphetamin, zudem ist der rechtmäßige Besitz des Gefährtes
fraglich.
Last but not least wurde um 06:00 Uhr, wieder in der
Krämpfervorstadt, ein 39jähriger Radfahrer mit 1,87 Promille
Atemalkohol ertappt.

Nach der beweissicheren Feststellung der Rauschmittelkonzentrationen
erwarten alle Personen Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitenanzeigen mit
nicht unerheblichen Geldstrafen und Fahrverboten. (MF)
Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de