LPI-J: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Apolda

Zu einem Einparkunfall kam es am Donnerstagnachmittag in der Bahnhofstraße. Dabei wollte der 94-jährige Fahrer eines Mercedes in eine freie Parklücke einscheren, als ihm unwohl wurde und er in der weiteren Folge das Gaspedal mit der Bremse verwechselte. Dadurch steuerte er seinen Mercedes gegen die Hauswand eines Friseurgeschäftes und beschädigte dabei noch einen parkenden Ford Focus. In der weiteren Folge setzte der Unfallverursacher sein Fahrzeug zurück und prallte hier gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls sprang der Mercedes nach vorn und beschädigte dabei einen parkenden Pkw Audi A6. Der Mercedesfahrer und seine Beifahrerin wurden ins Krankenhaus verbracht. Am Pkw Mercedes entstanden Schäden in Höhe von 4000 EUR. Der Schaden am Audi A 6 wird auf 6000 EUR und der am Ford Focus auf 2500 EUR geschätzt. Die Schadenshöhe am Baum sowie an der Hausfassade ist derzeitig noch nicht bekannt.

Eine 27-Jährige fuhr mit ihrem Fahrrad, bei welchem ihr bekannt war, dass beide Bremsen funktionsuntüchtig sind den Darrplatz aus Richtung Dornburger Straße kommend in Richtung Berhard-Prager-Gasse. Aufgrund der nicht funktionierenden Bremsen fuhr sie in der Linkskurve geradeaus und prallte ungebremst gegen die Fassade des Ärztehauses. Durch den Aufprall war die 27-Jährige zunächst nicht ansprechbar, sie wurde im Nachgang ins Robert-Koch-Krankenhaus verbracht. Am Ärztehaus wurde die Außenjalousie eines Schaufensters in Höhe von 500 EUR beschädigt.

Am Donnerstagabend wurde ein Transporter Renault Master in der Moskauer Straße in Apolda einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde bei der 38-jährigen Fahrerin Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab 1,34 Promille. Gegen die Fahrerin wurde wegen Trunkenheit im Verkehr Anzeige erstattet.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225