LPI-GTH: Trickbetrüger riefen an

Ein Unbekannter rief am Freitag einen 79-Jähriger aus Neukirchen an und täuschte vor, dass der Angerufene eine größere Summe Bargeld gewonnen habe. Zur Abwicklung der Auszahlung müsse der 79-Jährige nur selber Gutscheine bei einer Tankstelle besorgen. Auf diesen Trick ging der Angerufene nicht ein und verständigte die Polizei.

Ebenfalls am Freitag erhielt ein 61-Jähriger aus Reichenbach einen Anruf eines Unbekannten, der vorgab ein Polizeibeamter zu sein. Der Anrufer täuschte vor, dass es angeblich Einbrüche in der Nachbarschaft gegeben hätte und er deshalb den Angerufenen warnen wollte. In diesem Zusammenhang sollte der 61-Jährige seinen Kontodaten sowie den Kontostand mitteilen. Dem kam der Angerufene nicht nach und infomrierte ebenfalls die Polizei. In beiden Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Angerufenen hinsichtlich weiterer Kontaktaufnahmen durch die Täter instuiert.

In diesem Zusammenhang rät Ihnen die Polizei:

* Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn
einzufordern.
* Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine
Telefonnummern und Adresse, Kontodaten, Bankleitzahlen,
Kreditkartennummern oder Ähnliches.
* Kontrollieren Sie mindestens einmal im Monat Ihre Kontoauszüge und
Ihre Telefonrechnung
* Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen
Verhältnissen preis.
* Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die
angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde
selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft
geben.
Diese und weiter Tipps finden Sie online unter folgenden Links:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/ (mwi)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Polizeiinspektion Eisenach
Telefon: 03691/261124