LPI-SHL: Vermeintliches Masser war aus Holz

Donnerstagnachmittag alarmierte ein Busfahrer den Sicherheitsdienst eines Einkaufscenters in der Friedrich-König-Straße in Suhl, weil dieser beobachtete, wie ein Mann mit einem vermeintlichen Messer einen anderen verletzte. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes nahmen die Verfolgung auf und informierten die Polizei. Diese eilte zum Einsatzort und konnten einen Mann sehen, der beim Erblicken des Streifenwagens die Flucht ergriff. Die Security-Angestellten konnten den Mann an der Laderampe eines Lebensmittelmarktes an- und festhalten. Der 33-jährige Mann wehrte sich und konnte nur mit Kraftaufwendung an einer weiteren Flucht gehindert werden. Die Polizisten übernahmen und konnten bei der Durchsuchung ein Stück Holz feststellen, was derart bearbeitet war, dass es einem Messer ähnelte. Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen, musste aber wie auch sein 39-jähriges Opfer zur Behandlung der Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Julia Kohl
Telefon: 03681 32 1503