LPI-J: Presse Weimar 21.05.2020

Eindringlinge Am Mittwoch um 12:45 Uhr konnte ein Zeuge beobachten wie drei Personen widerrechtlich in ein leerstehendes Mehrfamilienhaus in der Carl-Gärtig-Straße eindrangen. Die eingesetzten Beamten konnten die Eindringlinge im Gebäude stellen. Hierbei waren zwei 32-jährige Täter sowie die 15-jährige Täterin gerade dabei, aus einer Wohnung zwei Türen zu entwenden.

Mülltonnenbrand Mittwochabend gegen 23:50 Uhr beobachtete ein Zeuge, dass eine männliche Person in der Erfurter Straße Ecke Richard-Strauss-Straße eine Mülltonne in Brand steckte. Anschließend flüchtete der Täter in die Washingtonstraße Richtung Katholische Kirche. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 350 Euro. Laut Zeugen ist der unbekannte Täter 20-30 Jahre, ca. 170 cm groß, trug eine dunkle Jogginghose und einen dunklen Pullover.

Einbruch In der Nacht zu Mittwoch drangen unbekannte Täter gewaltsam in der Ottmannshäuser Straße in Ettersburg in einen Betrieb ein. Hier entwendeten sie Werkzeuge im Wert von 1000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Gartenlaubeneinbrüche In der Zeit von 19.05.2020, 18:00 Uhr – 20:05.2020, 14:00 Uhr brachen unbekannte Täter in Hopfgarten Hinter dem Sportplatz in zwei Gärten ein. Sie entwendeten aus zwei Gartenlauben Werkzeug im Gesamtwert von ca. 500 Euro.

Drogenfahrt Mittwochvormittag kontrollierten die Beamten einen 23-jährigen Audifahrer Über dem Kegeltor. Der Drogenvortest verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde veranlasst.

Schwer verletzt Mittwoch gegen 12:30 Uhr fuhr ein 33-jähriger Smartfahrer von Stedten am Ettersberg Richtung Berlstedt. Kurz hinter einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, überschlug sich und landete links im Straßengraben. Er wurde im Fahrzeug eingeklemmt und durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte befreit. Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Landstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Leicht verletzt Am Mittwoch um 07:45 Uhr befuhr ein 55-jähriger Audifahrer die Milchhofstraße. An der Kreuzung zur Erfurter Straße bog er nach rechts auf diese ab. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigen, 11-jährigen Radfahrer, welcher stadteinwärts fuhr. Es kam zur Kollision. Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Klinikum gebracht. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx