LPI-GTH: Streit endet mit einer Blutentnahme im Krankenhaus

Einer Streifenwagenbesatzung fiel in der Nacht zum Samstag ein abgestellter Pkw Mercedes in der Straße Am Marbach auf. In dem Pkw lag offensichtlich eine männliche bewusstlose Person. Schnell stellte sich heraus, dass der 41-Jährige seinen Rausch ausschlief. Ein Atemalkoholtest erbrachte ein Ergebnis von 1,32 Promille. Der Berauschte räumte ein, aufgrund eines Streites mit seiner Lebensgefährtin mit dem Pkw weggefahren zu sein. Daher wurde gegen den Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und eine Blutentnahme angeordnet. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Als Spitze des Eisberges wartet auf den Fahrzeugführer die Entziehung seines Führerscheines. (cr)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Inspektionsdienst Gotha
Telefon: 03621/781124
E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de

Updated: 16. Mai 2020 — 13:55