HL: PD HL-RZ-Herzogtum Lauenburg-Köthel/ Tötungsdelikt-Staatsanwaltschaft und Mordkommission ermitteln

Gemeinsame Medien-Information der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck: Nachfragen zu diesem Sachverhalt sind zu richten an die Pressestelle der Lübecker Staatsanwaltschaft.

Am heutigen Freitagmorgen (25.06.) wurde in der Gemeinde Köthel ein männlicher Leichnam gefunden. Der 51-jährige Mann verstarb offenbar durch Fremdeinwirkung.

Kurz vor 08:00 Uhr wurde in einem rückwärtig gelegenen Garten eines Wohnhauses in der Gemeinde Köthel eine leblose Person aufgefunden und per Notruf gemeldet. Der alarmierte Rettungsdienst stellte den Tod des Mannes fest und informierte die Polizei.

Die eingetroffenen Beamten informierten in der Folge die Lübecker Mordkommission und Spurensicherung der hiesigen Bezirkskriminalinspektion (BKI). Die Staatsanwaltschaft Lübeck ist ebenfalls eingebunden.

Die Ermittlungen stehen am Anfang, so dass zunächst keine weiteren Angaben gemacht werden können. Es wird nachberichtet.

Nachfragen zu diesem Sachverhalt sind zu richten an die Pressestelle der Lübecker Staatsanwaltschaft.

Christian Braunwarth, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck

Stefan Muhtz, Pressesprecher der Polizeidirektion Lübeck

Rückfragen bitte an:

Pressestelle der Staatsanwaltschaft Lübeck,
Travemünder Allee 9,
23568 Lübeck,
0451-371-1101,
pressestelle@stahl.landsh.de.

Veröffentlichung durch:
Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019