POL-RZ: Zeugen nach rücksichtslosem Verhalten im Straßenverkehr gesucht

Ratzeburg (ots)

Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

Am 08.10.2021 gegen 15:10 Uhr erhielt die Polizei in Geesthacht den Hinweis auf einen Rollerfahrer, der in Grünhof ohne Zulassung und mit hoher Geschwindigkeit herumfahren soll.

Nach einem weiteren Hinweis konnten die eingesetzten Beamten den Rollerfahrer an der Kreuzung Steinstraße/Wärderstraße bei McDonalds feststellen. Dieser ergriff sofort die Flucht und fuhr mit seiner braunen Piaggio im Slalom und mit hoher Geschwindigkeit über den McDonalds Parkplatz in die Düneberger Straße ohne dabei auf die Vorfahrt zu achten. Anschließend fuhr der 28jährige über den Neuen Krug in die Bahnstraße. Von dort ging die Flucht über mehrere Straßen in der Innenstadt, zum Teil entgegen der Einbahnstraße, bis zum ZOB weiter. Hier verunfallte der Geesthachter nach einem riskanten Fahrmanöver und flüchtete zunächst zu Fuß durch die Fußgängerzone. Er konnte jedoch durch die ihm nacheilenden Polizeibeamten gestellt und schließlich festgenommen werden.

Bei seinem Verkehrsunfall hat sich der 28jährige nur leicht verletzt. Seinen Führerschein musste der Geesthachter abgeben. Der Roller war zum Zeitpunkt der Fahrt weder versichert noch zugelassen. Es wurde ein Strafverfahren wegen diverser Straftaten und Ordnungswidrigkeiten eingeleitet.

Während der Verfolgungsfahrt wurden mehrere Verkehrsteilnehmer zum Ausweichen und Abbremsen gezwungen, sowie Fußgänger am Zebrastreifen gefährdet.

Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat und Personen, die durch das rücksichtslose Fahrverhalten gefährdet wurden. Diese können sich unter 04152-80030 an die Polizei in Geesthacht wenden.

Christian Braunwarth, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck

Katharina Fehring, Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg

Rückfragen bitte an:

Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an
die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg.

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Katharina Fehring
Telefon: 04152-80030