RZ: Kind von freilaufendem Hund verletzt

09. Juni 2021 | Kreis Herzogtum Lauenburg – 06.06.2021 – Ratzeburg

Bereits am 06.06.2021, gegen 15.20 Uhr kam es auf dem Gelände der Badeanstalt, auf der Schlosswiese in Ratzeburg zu einem Vorfall mit einem freilaufenden Hund. Dabei wurde ein 12-jähriger verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen, hielt sich der Junge bei der Badeanstalt auf und wurde dort unvermittelt von einem freilaufenden Hund angesprungen. Mit den Krallen der Vorderläufe verletzte er den Jungen durch diverse Kratzer am Oberschenkel und der Wade. Auch als der Junge kurz darauf ins Wasser ging, verfolgte ihn der Hund, klammerte sich sogar an seinem Bein fest. Dem 12-jährigen gelang es den Hund nach einer Weile loszuwerden.

Der Besitzer des Tieres griff zu keinem Zeitpunkt ein, um seinen Hund zurückzurufen.

Als der Junge aus dem Wasser kam, erkundigte sich der Hundehalter nach entstandene Verletzungen. Anschließend wollte er einen Verbandskasten zur Versorgung des Jungen holen, entfernte sich dann aber unerkannt.

Die Kriminalpolizei in Ratzeburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen sowie den Hundehalter. Wer hat den geschilderten Vorfall beobachtet und kann Angaben zum Tierhalter geben? Der Mann sei ca. 50 – 55 Jahre alt und 170- 175 cm groß. Er habe schulterlanges Haar, trug ein orangefarbenes T-Shirt und eine ¾ lange Jeans. Der Hund habe eine Schulterhöhe von 50 -60 cm und braun gelocktes Fell. Eine genaue Rassenart ist nicht gekannt.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04541/809-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Sandra Kilian
Telefon: 04541/809-2011