RZ: Radfahrer bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

07. Juni 2021 – Kreis Herzogtum Lauenburg – 06.06.2021 – Güster

Radfahrer bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Am 06. Juni 2021 kam es an der Einmündung Hauptstraße/ Göttiner Straße in Güster zu einem Verkehrsunfall.

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr gegen 11:10 Uhr ein 52- Jähriger aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg mit einem Mitsubishi die Hauptstraße in Richtung Hornbeker Straße. Zur gleichen Zeit befuhr ein 30- jähriger Hamburger mit einem Rennrad die Göttiner Straße und bog ohne auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr zu achten in die Hauptstraße ab. Hier stieß er mit dem Mitsubishi zusammen. Der 30- Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Sachschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt.

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck

Jacqueline Fischer, Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg

Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Jacqueline Fischer
Telefon: 04541/809-2010