RZ: Fahrt unter Drogeneinfluss mit anschließenden Festnahmen

Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

27. Januar 2021 – Kreis Herzogtum Lauenburg – 26.01.2021 – BAB 24, AS Grande

Fahrt unter Drogeneinfluss mit anschließenden Festnahmen

Am 26. Januar 2021, gegen 15 Uhr stellten die Beamten des Polizeiautobahnrevieres Ratzeburg auf der BAB 24, Fahrtrichtung Hamburg an der Anschlussstelle Grande einen Fahrzeugführer fest, der mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand. Beide Fahrzeuginsassen wurden zudem mit Haftbefehl gesucht. Nach bisherigem Erkenntnisstand kontrollierten die Beamten einen PKW Audi an der Anschlussstelle Grande. Hierbei stellten sie beim Fahrer Hinweise auf den Einfluss von Betäubungsmittel fest. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Kokain. Es wurde eine Blutprobenentnahme durch die Beamten angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Bei der Überprüfung des 22- jährigen Fahrers und des 37- jährigen Beifahrers wurde zudem festgestellt, dass beide Personen von auswärtigen Staatsanwaltschaften zur Festnahme ausgeschrieben waren. Die Männer wurden daher festgenommen und den zuständigen Behörden zugeführt.

Der Fahrer wird sich zusätzlich zur Festnahme wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss verantworten müssen. Des Weiteren wird noch überprüft, ob er im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, da er keinen Führerschein vorlegen konnte.

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck

Jacqueline Fischer, Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Jacqueline Fischer
Telefon: 04541/809-2010