POL-RZ: Fahrten unter Drogeneinfluss

06. Januar 2021 | Kreis Herzogtum Lauenburg – 05.01 2021 – Lauenburg

Die Beamten der Polizeistation Lauenburg beendeten gestern gleich zwei Fahrten unter Betäubungsmitteleinfluss. Ein Fahrzeugführer war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Gegen 00:30 Uhr kontrollierte eine Streife in der Hafenstraße einen E-Scooter-Fahrer. Im Zuge dessen ergaben sich Hinweise auf eine mögliche Beeinflussung des 21-Jährigen durch Drogen oder Medikamente. Ein daraufhin von dem Mann absolvierter Drogenvortest verlief positiv auf Cannabis, Kokain und Amphetamine. Die Polizisten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an, zudem fertigten sie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Um 11:30 Uhr überprüfte eine Streifenwagenbesatzung den Fahrzeugführer eines Audi A6 in der Straße Reeperbahn. Der 27-jährige Fahrer aus Niedersachsen war nicht im Besitz eines Führerscheins. Zudem stellten die Beamten bei ihm eine mögliche Drogenbeeinflussung fest. Nachdem der Betroffene einen Drogenvortest abgelehnt hatte, ordneten die Polizisten eine Blutprobenentnahme an – die führte ein Arzt auf der Lauenburger Polizeistation durch. Die Beamten fertigten in diesem Falle eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des Verdachts des Führens eines Kfz unter Einfluss berauschender Mittel.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Sandra Kilian
Telefon: 04541/809-2011