RZ: Unfallfahrer flüchtet nach Kollision

21. Dezember 2020 | Kreis Herzogtum Lauenburg – 19.12. 2020 – Geesthacht

Am 19.12.2020 kam es zu einem Verkehrsunfall in Geesthacht auf der B 5. Der Unfallverursacher flüchtete zu Fuß vom Unfallort.

Gegen 19:00 Uhr kam es auf der B5, Berliner Straße Einmündung Trift in Geestacht zu einem Verkehrsunfall. Ein männlicher Verkehrsteilnehmer fuhr mit einem VW Polo von der Straße Trift über die Berliner Straße in Richtung Innenstadt. Dabei übersah er einen 53-jährigen vorfahrtsberechtigten Mazda-Fahrer, welcher in Richtung Lauenburg unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen. Der Polo-Fahrer setzte seine Fahrt noch bis zu einem gegenüberliegenden Parkplatz fort, verließ den Pkw und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

Es wurden sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet, trotz dessen konnte der flüchtige Fahrer nicht gefunden werden.

Die 26-jährige Beifahrerin im Polo wurde ebenso wie der Mazda-Fahrer leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Es wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, der fahrlässigen Körperverletzung und der Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Die Polizei in Geesthacht führt die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Sandra Kilian
Telefon: 04541/809-2010